Centromochlus perugiae - Zwergtrugdornwels (DNZ)
Das Freßverhalten des Zwergtrugdornwels ist sehr skurril. Die Welse steigen wie kleine Hubschrauber zur Oberfläche auf und hauen sich den Bauch voll, bis sie fast platzen.

14,99 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Lebendtierlieferung)

leider vergriffen


Gefrässig ohne Ende, hübsch und kleinbleibend: Mit diesen Worten würden wir den Zwergtrugdornwels (Centromochlus perugiae) beschreiben. Dieser südamerikanische Wels ist bereits mit 5cm ausgewachsen. Durch seine charkteristische Zeichnung ist diese Art absolut unverwechselbar und sorgt bei jedem der sie einmal gesehen hat für Interesse. Vor allem das Freßverhalten ist sehr skurril. Laut Literatur soll sich dieser Fisch von Anflugnahrung (darunter versteht man auf dem Wasser, gewollt oder ungewollt, gelandete Insekten) ernähren. Dazu hat er zwei Barteln mit denen er die Oberfläche nach etwas Verwertbarem absucht. Schön ist dieses Schauspiel zu beobachten, wenn man aufgetaute Weiße Mückenlarven (diese schwimmen ja oben) füttert. Die Welse steigen wie kleine Hubschrauber zur Oberfläche auf und hauen sich den Bauch voll, bis sie fast platzen. Anschließend gibt´s nen Nickerchen bis zur nächsten Mahlzeit.
Falls die Mädels aber dauerhaft rund bleiben haben sie einen Laichansatz. Ich habe die Tiere wie folgt nachgezogen: Kleine Aquarien (30x20x20cm) besetzt mit einem Pärchen. Eine dünne Sandschicht, ein Stück Holz plus einige PVC-Rohre, in die die Damen ihre Eier legen. Die Geschlechter sind übrigens sehr einfach zu unterscheiden, da die Männchen eine Art Gonopodium (ähnlich wie bei den Lebendgebärenden) und die Weibchen eine Afterflosse besitzen. Es erfolgt eine Innere Befruchtung. Nach der Eiablage bewacht das Weibchen sein Gelege bis zum Schlupf. Die Wasserwerte waren bei der Zucht: KH 3, GH 6, 300 µS, pH 7, 25°C. Die Jungen sind problemlos mit frischen Artemianauplien aufzuziehen....

Artikelnummer: 15024